Yvonne Kemm

M.A. Yvonne Kemm

 

 

PePP besteht aus mehreren Teilprojekten. Das KIT beteiligt sich an den Clustern „Mobile Endgeräte“, „Anwendungsaufgaben“, „technisch-didaktische Anwendungsszenarien“ sowie an der „Qualifizierung und Beratung“ von Lehrenden mit didaktischem Fokus.

Die PePP-Gesamtkoordination am KIT obliegt dem ZML, Ansprechperson ist Sarah Holstein . Über das Hochschulnetzwerk Digitalisierung der Lehre Baden-Württemberg (HND BW) können Sie sich auch allg. zum Projekt PePP informieren.

Die PEBA übernimmt im Rahmen des Projekts PePP die Qualifizierung und Beratung von Lehrenden zu hochschuldidaktischen Grundlagen von E-Prüfungen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem kompetenzorientierten Prüfen.

In diesem Rahmen bietet PEBA individuelle Online-Beratungsmöglichkeiten und didaktische Begleitung beim Entwurf von E-Prüfungen an.

Für Fragen und Beratungstermine steht Ihnen gerne Yvonne Kemm als Ansprechperson zur Verfügung.

Porträt

  • Hochschuldidaktisches Fachtandem für die KIT-Fakultät MACH
  • Konzeption, Organisation und Durchführung des TutorInnenprogramms
  • Seit Oktober 2019 Mitarbeit in der Personalentwicklung am KIT
  • Beraterin in der beruflichen Bildung
  • Masterstudium „Interkulturelle Bildung, Migration und Mehrsprachigkeit“ an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe
  • Lehramtsstudium für Realschulen an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe

Themenschwerpunkte

  • Ansprechpartnerin für den Bereich Hochschuldidaktik in der KIT-Fakultät Maschinenbau
  • Ansprechpartnerin für Lehrkompetenzausbau
  • Tutorenprogramm "Start in die Lehre"