Personalentwicklung und Berufliche Ausbildung

Programmüberblick

Ziele und Nutzen

X-Ment vermittelt einen Einblick in Strukturen, Prozesse und Spielregeln eines Wirtschaftsunternehmens bzw. einer Wissenschaftseinrichtung.

  • Persönliche Weiterentwicklung

Neben Impulsen zur Reflexion individueller Karriereoptionen wird die persönliche Weiterentwicklung unterstützt z.B. durch eine Sensibilisierung für Rollenerwartungen.

  • Berufliche Vernetzung

Durch das Mentoring-Programm erweitern die Mentees ihr Netzwerk innerhalb und außerhalb des KIT und profitieren von einem kollegialen Austausch.

  • Führungswissen und -handeln erweitern

Persönliche Potentiale wie Selbstmanagement- und Führungskompetenzen werden in den begleitenden Workshops gestärkt. Im Rahmen der Mentoring-Partnerschaft partizipieren die Mentees an den Erfahrungen einer Führungskraft und entwickeln ihre individuellen Karriereoptionen weiter. Dies soll (mittel- bis langfristig) zur Übernahme von Führungspositionen befähigen.

Programmüberblick

Das Rahmenprogramm besteht aus zielgruppenspezifisch abgestimmten Workshops, kollegialen Beratungen und Netzwerkveranstaltungen.

  • Kick Off: Standortbestimmung

Analyse der individuellen Situation und Formulierung persönlicher Karriereziele als Ausgangspunkt für Karriereentscheidungen und die Mentoring-Beziehung

  • Ablauf MentorInnen-Suche

In der Standortbestimmung formulieren die Teilnehmenden ihre persönlichen karrierebezogenen Ziele, die als Grundlage für die Mentoring-Beziehung dienen. Die Teilnehmenden erhalten durch die Programmkoordinatorin strukturierte Unterstützung bei der MentorInnen-Suche innerhalb der eigenen Netzwerke oder in sozialen Medien und sind auf diese Weise aktiv in den Matching-Prozess involviert. Durch die Kooperationsvereinbarung von X-Ment und dem Alumninetzwerk des KIT haben Teilnehmende von X-Ment seit Mai 2020 darüber hinaus die Möglichkeit aus diesem Pool MentorInnen zu gewinnen.

Die Mentoring-Partnerschaft wird für eine festgelegte Dauer von etwa einem Jahr vereinbart, die Treffen zwischen Mentorin bzw. Mentor und Mentee erfolgen nach individueller Absprache auf eigene Kosten der / des Mentee.

  • Workshops

Persönliche Weiterentwicklung im Bereich Kommunikation und Selbstmarketing und (Weiter-) Entwicklung der Führungskompetenzen

  • Kollegiales Coaching

Informeller Austausch über berufsrelevante Erfahrungen

  • Lernreflexion

Didaktisch angeleitete Reflexion der persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung und Zielerreichung

  • Netzwerktreffen

Austausch mit anderen Netzwerken des KIT

  • Abschlussveranstaltung

Gemeinsame Reflexion über den gesamten X-Ment-Durchgang

Bewerbung der Mentees

Die Zielgruppe des Programms sind Doktorand/innen und Postdocs des KIT. Die aktuellen Bewerbungsfristen finden Sie unter Aktuelles/News.

Ihre Bewerbung sollte enthalten:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Kurzdarstellung des aktuellen Arbeits- bzw. Forschungsgebietes
  • Liste der Publikationen und wissenschaftlichen Leistungen

Im Motivationsschreiben bitten wir Sie, Ihre Gründe und Zielen für die Teilnahme am Mentoring-Programm X-Ment kurz darzulegen.

Ihre Bewerbungsunterlagen fügen Sie zu einem Dokument zusammen und senden Sie während der Ausschreibungsphase per Email an simone.belgardt∂kit.edu.