Personalentwicklung und Berufliche Ausbildung

Führungskräftefeedback

Für Führungskräfte mit mehr als zwei Mitarbeitenden wird jährlich ein Führungskräftefeedback durchgeführt. Hierzu füllen die Mitarbeitende anonym ein Feedbackformular aus und leiten dieses an die übergeordnete Führungskraft weiter.

Diese wertet die Feedbackbögen für jede und jeden Ihrer untergeordneten Führungskräfte aus und übermittelt das Ergebnis bis zum 31.12. eines Jahres an die Personalentwicklung. Ist Verbesserungspotenzial erkennbar, das heißt die Anforderungen sind im Durchschnitt nicht erfüllt, führt die Personalentwicklung mit der übergeordneten und der beurteilten Führungskraft ein Gespräch und bietet Unterstützungsmaßnahmen an.

Die anonym ausgefüllten Feedbackbögen werden der beurteilten Führungskraft nicht vorgelegt oder ausgehändigt!

Geltungsbereich

  • Alle tarifbeschäftigten Führungskräfte, alle Führungskräfte mit außertariflichem Arbeitsvertrag und verbeamtete Führungskräfte bis einschließlich A16 BbesG.
  • Für Führungskräfte außerhalb des Geltungsbereichs (z. B. Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer, leitende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und die Mitglieder des Präsidiums) wird das Führungskräftefeedback empfohlen und auf Wunsch der Führungskraft freiwillig durchgeführt.

Organisation

  • Das Führungskräftefeedback wird durch die OE-Leitungen auf Basis der Dienstvereinbarung eigenverantwortlich vor dem Führen der Jahresgespräche für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter organisiert.
  • Für OE-Leitungen mit einem TVöD- und TV-L-Arbeitsvertrag wird das Führungskräftefeedback zentral über PEBA organisiert.

 

 

Ansprechpartnerin

Sabine Wollny
Personalmarketing, LoB, Einzelqualifizierungsmaßnahmen, Helmholtz- und ZWM-Programme, Mitarbeitergespräche

(0721) 608-22166sabine wollnyCak5∂kit edu