Home | AGB | Impressum | Sitemap | KIT

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Die AGB gelten für Seminarangebote der Personalentwicklung des KIT sowie Seminarangebote, die das KIT in Zusammenarbeit mit der/ für die Universität Stuttgart am KIT durchführt.


Anmeldung:

Die Anmeldung muss grundsätzlich online über den Veranstaltungskalender beim Veranstalter (KIT) erfolgen, in gekennzeichneten Ausnahmefällen per E-Mail, schriftlich oder mittels Fax. Die Anmeldung ist verbindlich. Für die korrekte Angabe der für die Anmeldung erforderlichen Daten hat der/die Teilnehmer/in Sorge zu tragen.

Mit der Anmeldung erkennt der/die Teilnehmer/in diese Geschäftsbedingungen an.

Dies gilt ausdrücklich auch für Teilnehmer/innen, die zunächst nur Wartelistenplätze erhalten und bei frei werden eines Seminarplatzes auf diesen nachrücken. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Bei Seminaren, die bestimmte Vorkenntnisse der Teilnehmer/innen voraussetzen, erfolgt die Auswahl der Teilnehmer/innen zusätzlich nach deren Kenntnisstand.

Gebühren und Zahlungsbedingungen:

Die Seminargebühren sind in voller Höhe vor Seminarbeginn zu entrichten. Die Gebühren werden per Rechnung angefordert. Nach Zugang der Rechnung ist der Rechnungsbetrag ohne Skontoabzug unter Angabe der vollständigen Rechnungsnummer zu begleichen.

Stornierung/Umbuchung:

Die Stornierung einer Anmeldung muss schriftlich erfolgen.

Stornierungen oder Umbuchungen (umbuchen auf einen anderes Seminar oder ein anderes Datum), die spätestens 21 Tage vor Seminarbeginn schriftlich erfolgen, führen zu einer vollständigen Befreiung von der Zahlung der Kursgebühr. Bei einer Umbuchung wird jedoch die Gebühr für das Seminar, auf das umgebucht
wurde, fällig.

Bei einer Stornierung vom 15. – 20. Kalendertag vor Seminarbeginn erhebt der Veranstalter eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10% der Seminargebühr, mindestens jedoch 15 Euro, maximal 65 Euro.

Wird die Teilnahme 14 oder weniger Kalendertage vor Seminarbeginn storniert oder erscheint der/die Teilnehmer/in nicht zum Seminar, wird die volle Seminargebühr fällig. In Einzelfällen können Härtefallregelungen getroffen werden, über diese entscheidet jeweils die/der Seminarverantwortliche des KIT/der Personalentwicklung.

Eine Umbuchung auf einen Ersatzteilnehmer ist jederzeit kostenlos möglich.

Änderung und Absage von Seminarangeboten:

Der Veranstalter behält sich vor, Seminartermine, Veranstaltungsorte oder Referenten aus betrieblichen oder personellen Gründen zu ändern. Dies berechtigt den angemeldeten Seminarteilnehmer weder zur Stornierung noch zur Minderung der Seminargebühr. Die kurzfristige Absage einer Veranstaltung aus triftigen Gründen (z.B. Krankheit des/der Referenten/in) behält sich der Veranstalter vor. Bei Erkrankung des Referenten besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. In diesem Fall erhält der angemeldete Seminarteilnehmer die bereits gezahlte Seminargebühr zurück. Alle weitergehenden Ansprüche des Seminarteilnehmers gegen den Veranstalter sind ausgeschlossen.

Der Veranstalter behält sich darüber hinaus das Recht vor, Seminare insbesondere wegen ungenügender Teilnehmeranzahl abzusagen. Bereits gezahlte Seminargebühren werden in diesem Fall vom Veranstalter zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche der Teilnehmer sind ausgeschlossen.

Abweichende Sonderregelung für Einzelschulungen:

Für Einzelschulungen gelten folgende abweichende Sonderregelungen: Die Seminargebühren werden nach den jeweiligen Einzelschulungen per Rechnung angefordert. Es wird die tatsächlich durchgeführte Dauer der Einzelschulung in Rechnung gestellt.

Erfolgt eine Stornierung innerhalb von 14 Tagen vor Schulungsbeginn oder erscheint der Teilnehmer nicht zur Schulung, wird die zuvor vereinbarte Dauer der Einzelschulung zur Rechnung fällig.

Das Stellen von Ersatzteilnehmern ist aufgrund der speziell auf den Teilnehmer zugeschnittenen Einzelschulung nicht möglich und wird ausdrücklich ausgeschlossen.

Alle sonstigen Regelungen gelten in vollem Umfang auch für Einzelschulungen.

Datenerfassung:

Durch die Anmeldung erklärt sich der/die Teilnehmer/in mit der Be- und Verarbeitung der persönlichen Daten zum Zwecke der Seminarabwicklung einverstanden.

Haftung:

Für Gegenstände, die in die Seminare oder Einzelschulungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeglicher Art übernimmt der Veranstalter außer in den Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit keine Haftung.

Die vorgenannten Haftungsbeschränkungen gelten nicht im Falle einer Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit.

Teilnehmerzahl:

Die Seminare werden in der Regel erst ab 8 Teilnehmern durchgeführt. Ausnahmen sind nicht immer vermeidbar und berechtigen nicht zu Preisnachlass oder Stornierung.

Kurszeiten:

Die Kurszeiten werden jeweils mit der Auftragsbestätigung mitgeteilt.

Kursunterlagen:

Als Kursunterlagen werden urheberrechtlich geschützte Texte und Daten, Checklisten, Ablaufpläne und Materialien ausgegeben. Die Kursunterlagen sind daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt.

Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung durch uns, auch von Teilen der Unterlagen, ist nicht gestattet und bedeutet eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich verfolgt wird. 

Für die Durchführung der Einzelschulungen und Seminare gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die AGB bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche rückwirkend ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Abweichende Vereinbarungen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.