Home | english  | AGB | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Heike Schäfer-Dammert
Ansprechpartnerin
Heike Schäfer-Dammert

Tel.: (+49 721) 608-25009
oder (+49 721) 608-45248
Fax: (+49 721) 608-24807

E-Mail: heike schaefer-dammertPtb1∂kit edu


Ansprechpartnerin
Jasmin Frank

Tel.: (0721) 608-25088

E-Mail: jasmin frankKee3∂kit edu

Kompetenzmodell des KIT

Das Kompetenzmodell des KIT dient als Rahmen, welche Kompetenzen Beschäftigte benötigen, um ihre Aufgaben erfolgreich zu bewältigen. Basierend auf der Dachstrategie KIT 2025 spezifiziert und strukturiert das Modell überfachliche Kompetenzzuschreibungen für alle Angehörigen des KIT.

 

 

Die Struktur betont dabei bewusst die überfachlichen Kompetenzen, die zusätzlich zu den stellenspezifischen fachlichen Anforderungen für eine erfolgreiche Arbeit notwendig sind. Dies entspricht einerseits unserer Profession in der Personalentwicklung, andererseits sind Sie selbst am besten kundig, welcher fachlicher Kompetenz es für einzelne Funktionen bedarf.

Die drei Kompetenzfelder "Personale Kompetenzen", "Interaktionskompetenzen" und "Methodische Kompetenzen" beschreiben überfachliche Kompetenzen, die für alle Beschäftigten des KIT relevant sind. Das Kompetenzfeld "Führungskompetenzen" ist für Aufgaben im Zusammenhang mit Führungsverantwortung relevant.

 

 

Das Modell erfährt den größten Nutzen, indem Kompetenzen und spezifische Verhaltensweisen formuliert werden. Da das Modell alle relevanten überfachlichen Kompetenzen umfassend abbildet, kann es in vielen verschiedenen Situationen eingesetzt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Integration, unter anderem in folgenden Prozessen:

  • Für mich als Mitarbeiterin / Mitarbeiter
    • Stellenbezogene Anforderungen ermöglichen mir eine bessere Orientierung und zielgerichtetes Handeln.
    • Mithilfe einer Standortbestimmung kann ich mir über meine beruflichen Stärken- und Entwicklungsfelder bewusst werden und meine weitere berufliche Entwicklung planen.
    • Wenn ich die Anforderungen und meine Stärken- und Entwicklungsfelder kenne, kann ich mich durch individuelle Qualifizierungsmaßnahmen gezielt weiterentwickeln.
  • In meinem Team / meiner Abteilung / meinem Projekt
    • Der Teamzusammenhalt, die Kommunikation und das gegenseitige Verständnis werden durch ein gemeinsames Verständnis von relevanten Kompetenzen und Anforderungen innerhalb des Teams gefördert.
    • Bei der Zusammensetzung eines Teams helfen transparente Anforderungsprofile und
    • Die Kombination der Kompetenzen verschiedener Personen hilft bei der Zusammensetzung eines leistungsstarken Teams.
  • Für das KIT im Allgemeinen
    • Zur Durchführung von systematischen Personalauswahlverfahren können die Anforderungen an das Stellenprofil auf Grundlage des Kompetenzmodells stringent formuliert werden.
    • Als strukturelle Unterstützung dient das Kompetenzmodell der Vorbereitung und Durchführung von Mitarbeiterjahresgesprächen, dabei insbesondere zur beruflichen Weiterentwicklung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
    • Als strukturelle Hilfe unterstützt das Kompetenzmodell bei Konzepten zur Personalentwicklung, z.B. im Rahmen von Förder- und Drittmittelanträgen.
    • Zudem bildet das Kompetenzmodell einen strukturellen Rahmen bei der Ausgestaltung und Durchführung weiterer Personalentwicklungsinstrumente, wie dem Führungskräfte-Feedback und der Nachfolgeplanung.

Eine Ausarbeitung von spezifischen, überfachlichen Kompetenzprofilen für einzelne Zielgruppen gelingt am besten im Zusammenspiel von fachlicher und Personalentwicklungs-Expertise. Fragen Sie unsere Expertise für Ihre Organisationseinheit gerne zur prozessspezifischen Beratung und Ausarbeitung an.