Personalentwicklung und Berufliche Ausbildung

keys2competence

Schlüsselqualifikationen sind die Grundlage für beruflichen Erfolg. Dazu zählen unter anderem:

  • Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit
  • prozessorientiertes Denken und Handeln
  • Konfliktkompetenz
  • Teamfähigkeit

sprungmarken_marker_3702

Junge, hoch qualifizierte Akademikerinnen und Akademiker haben in ihrer 2 - 4 jährigen Berufspraxis bereits grundlegende Erfahrungen gesammelt und damit den Grundstein für diese Schlüsselqualifikationen gelegt.

Doch erst durch Reflexion wird diese Erfahrung zu Kompetenz. Und Kompetenz ist der Schlüssel für beruflichen Erfolg.

 

 

keys2competence bietet neue Denkanstösse, unterstützt die Reflexion und ermöglicht den Ausbau der individuellen Schlüsselqualifikationen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erschließen sich neue Strategien zur Bewältigung der eigenen beruflichen Anforderungen und haben damit den Schlüssel zur beruflichen Karriereplanung in der Hand.

Das Qualifizierungsprogramm keys2comptetence ist in Workshops und Selbstlernphasen gegliedert. Es bezieht die Berufspraxis der Teilnehmerinnen und Teilnehmer intensiv in den Lernprozess der Teilnehmergruppe mit ein. Durch den intensiven Erfahrungsaustausch und die gemeinsame Kompetenzerprobung entstehen wertvolle Synergieeffekte. Nach einem Abschlussworkshop erhält jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer ein Zertifikat.

Programmüberblick

 

 

Young Professionals & Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler:

  • Akademikerinnen und Akademiker, vor allem aus Ingenieurwesen und aus naturwissenschaftlich-technischen Bereich
  • mit 2 - 4 Jahren Berufserfahrung bzw. an der Promotion / seit 2-3 Jahren wissenschaftlich tätig

mit persönlichen Zielen:

  • der Wunsch nach der eigenen Standortbestimmung
  • offen für gezielte Impulse zur weiteren Kompetenzentwicklung
  • auf der Suche nach neuen Anstößen für die eigene Karriereplanung
keys2competence beinhaltet fünf Grundlagenmodule, ein Wahlmodul und den Abschlussworkshop:

Module

Grundlagenmodule:

  • Standortbestimmung 
  • Gesprächsführung
  • Arbeiten im Team
  • Führung
  • Selbst- und Zeitmanagement

Wahlmodule: Die Gruppe entscheidet sich gemeinsam für ein Wahlmodul

Abschlussworkshop: Präsentation des Kompetenzportfolios, Resümee

Kollegiale Beratung: Sie erlernen Techniken des kollegialen Coachings und wenden diese auf Anliegen Ihres Berufsalltags an.

 

Prozessbegleitung

Neben den Grundlagen- und Wahlmodulen wird das Programm durch begleitende Maßnahmen abgerundet:

Einzel-Coaching

  • für jeden Teilnehmenden jeweils 1 Stunde individuelles Coaching
  • vertiefte Behandlung individueller Fragestellungen
  • Unterstützung zur Erreichung persönlicher Ziele

Lernportfolio

  • Dokumentation und Reflexion des eigenen Lernprozesses
  • individuelle Lernerfolgskontrolle und Selbsteinschätzung Leistungsnachweis

Rahmenprogramm

  • gegenseitiges Kennenlernen und Unterstützung des Gruppenprozesses
  • Informationsvermittlung über Themenmodule hinaus

Abschluss-Workshop

  • Präsentation der Lernportfolios
  • Evaluation

Termine

Termine für einen neuen Durchgang stehen noch nicht fest.

 

Gebühren

Seminargebühr pro Person: 180 EUR

Im Preis enthalten sind:

  • 7 Seminartage
  • 1 Kollegiale Beratung
  • Seminarunterlagen
  • Verpflegung in den kleinen Pausen
  • Rahmenprogramm 

Alle Preise sind MwSt.-frei.

Rücktrittsregelung: Die Anmeldung kann bis drei Wochen vor Seminarbeginn ohne Kostenforderungen storniert werden. Nach diesem Zeitpunkt wird bei Rücktritt die volle Seminargebühr erhoben. Sie können jedoch eine Ersatzteilnehmerin oder einen Ersatzteilnehmer benennen.

ILIAS

Auf der Lernplattform ILIAS haben wir für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Qualifizierungsprogramms einen eigenen geschützten Bereich eingerichtet.

Inhalte

  • Laufende aktuelle Informationen zu keys2competence
  • Materialien, Literaturtipps und Links zur Lernunterstützung
  • Persönlicher Austausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer untereinander

Nach dem Ende der jeweiligen Reihe wird dieser Bereich für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch einige Zeit offen bleiben. So können diese auch im Nachhinein, bei der Umsetzung des Erlernten in ihre Arbeit, mit den Referentinnen und Referenten und den Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch in Kontakt treten.

zur ILIAS

 

Ansprechpartnerinnen

Foto Ulrike Lossow
Ulrike Lossow
Koordination „Geschlechterrollen im interkulturellen Kontext“ aus dem Professorinnenprogram 2, Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen: Planung und Organisation der Workshops

(0721) 608-45695ulrike lossowRqt1∂kit edu