Home | english  | AGB | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Katrin Klink
Ansprechpartnerin
Katrin Klink

Tel.: (0721) 608-48454

Fax.: (0721) 608-43970

katrin klinkJig0∂kit edu

Projekte

sprungmarken_marker_2407

KIT-LehreForschung (2012-2020)

Im Rahmen des Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre (Qualitätspakt Lehre) werden folgende Projekte innerhalb der Personalentwicklung und Beruflichen Ausbildung gefördert:

  • Integrative Studiengangentwicklung mit Unterstützung von hochschuldidaktischen Fachtandems (Förderlaufzeit 2017-202)
  • Lehrkompetenzausbau und -begleitung für Professor(inn)en (Förderlaufzeit 2012-2016)
  • Lehrkompetenzausbau durch Lehrevaluation (Förderlaufzeit 2012-2016)
  • Lehrkompetenzausbau und -begleitung im Großforschungsbereich (Förderlaufzeit 2012-2016)
  • Geschlechterspezifische Didaktik (Förderlaufzeit 2012-2016)

Hochschuldidaktische Fachtandems

Hochschuldidaktische Fachtandems
Hochschuldidaktische Fachtandems

Die hochschuldidaktischen Fachtandems wurden im Rahmen der zweiten Förderperiode des Projektes KIT-LehreForschung+ etabliert (Projektlaufzeit 01.01.2017- 31.12.2020) und werden auch nach Ende der Förderung an den jeweiligen Fakultäten verstetigt.

Projektziele:

  • Fachspezifische Unterstützung und Begleitung der Studiengangentwicklung
  • Schaffung von maßgeschneiderten fachspezifischen hochschuldidaktischen Innovationen, Ansätzen und Konzepten in den KIT-Fakultäten

Pilot-Tandems der Hochschuldidaktik mit den Fächern/Fakultäten:

  • Maschinenbau(Vorläuferprojekt „Satellit im Maschinenbau“, 2012-2016)
  • Biologie (Chemie und Biowissenschaften)
  • Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften

Beteiligte:

Dr. Katja Hillenbrand

KIT - Fakultät Maschinenbau

Hochschuldidaktik

im Maschinenbau

Patrizia Köhler

PEBA

Dr. Michael Mayer

KIT - Fakultät Bau-, Geo-

und Umweltwissenschaften

Katrin Heß

PEBA

Susanne Krause

KIT - Fakultät Chemie und

Biowissenschaften

AG Angewandte Biologie

 

Nathalie Lenges

PEBA

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf dem Infoportal von KIT LehreForschung+


Begleitforschungsprojekt ForschenLernen

PEBA WiMi

Das Begleitforschungsprojekt ForschenLernen ist ein Verbundprojekt, an dem 15 Universitäten und Fachhochschulen beteiligt sind. Die wissenschaftliche Bearbeitung der Teilprojekte übernehmen Forschergruppen der Humboldt-Universität zu Berlin, der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Fachhochschule Potsdam, die auch die Projektkoordination innehat.

 

Projektziel: Analyse der Umsetzung und Wirkung von Forschendem Lernen in Projekten des Qualitätspaktes Lehre.

  • Wie lassen sich spezifische, wirksame Formate Forschenden Lernens klassifizieren?
  • Welche Kompetenzentwicklung wird durch Forschendes Lernen bei Studierenden gefördert?
  • Wie und wann lernen Studierende beim Forschenden Lernen?

 

Projektlaufzeit: 01.10.2014 - 31.03.2018

 

Links:


Fellowship für Innovationen in der Hochschullehre

(Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft)

Tandem-Fellowship der Baden-Württemberg Stiftung für Prof. Dr. Johannes Gescher & Katrin Klink (Institut für Angewandte Biowissenschaften / Personalentwicklung und Berufliche Ausbildung)

 

Projekt: Forschungsorientierte Lehre konkret – Studierende als Nachwuchsforschende

 

Projektziel: In einer neuen Lehrveranstaltung, die über zwei Semester Vorlesung und Praktikumsmodule kombiniert, erproben Studierende die Rolle von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern: In Projektaufgaben lernen sie unter anderem, Forschungsfragen zu formulieren, Anträge zu schreiben und den eigenen Arbeitsprozess zu reflektieren. Die Gesamtergebnisse werden in Form einer studentischen Publikation zusammengefasst. Flankiert wird der Lernprozess durch Just in Time Teaching und formatives Feedback.

 

Projektlaufzeit: 01.04.2017 - 31.12.2018

 

Weiterführende Informationen:

MoWi-KIT– Motiviert für die Wissenschaft am KIT

Das Wissenschaftsministerium (MWK) des Landes Baden-Württemberg unterstützt mit dem „Fonds Erfolgreich Studieren in Baden-Württemberg“ (FESt-BW) innovative Lehr-und Lernformate, die aktivierendes Lehren und Lernen systematisch an den Hochschulen umsetzen. Im Rahmen des Programms „Wissenschaft lernen und lehren“, wird das Projekt MoWi-KIT gefördert.

Projektziel: Forschungsorientierte Lehre bereits im Bachelorstudium verankern und durch kooperative Lehr- und Lernformen den systematischen Ausbau der Forschungskompetenz fördern. In MoWi-KIT arbeiten Lehrende der Biologie (Prof. Dr. J. Gescher, Prof. Dr. P. Nick), des Maschinenbaus (Prof. Dr. K. Furmans)und der Geodäsie (Dr. M. Mayer)und die Hochschuldidaktik des KIT eng zusammen und bündeln ihre Kompetenzen. Die entwickelten Modelle beziehen sich auf unterschiedliche Fächergruppen und Studienganggrößen und können auf andere.

Projektlaufzeit: 01.04.2016- 31.03.2019

Weiterführende Informationen:

FLOW- Forschendes Lernen ein Online-Workshop

FLOW
FLOW - Forschendes Lernen ein Online Workshop
FLOW
Infoplakat

Im Rahmen des vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg initiierten Programms „Wissenschaft lernen und lehren“ (WILLE) wurde das Projekt FLOW innerhalb des Hochschuldidaktik Zentrum Baden-Württemberg (HDZ) gefördert. Beteiligte Arbeitsstellen von Seiten des HDZ waren: Universität Stuttgart, Tübingen, Hohenheim, Freiburg, Heidelberg sowie das Karlsruher Institut für Technologie.
 

Projektziel: Entwicklung eines praxisorientierten Online-Workshop zum Thema Forschendes Lernen für Lehrende der Landesuniversitäten. Der Fokus des Workshops liegt auf der Bedeutung des forschendes Lernens sowohl für die Konzeption von Modulen und Studiengängen als auch für einzelne Lehrende sowie die konkrete Umsetzung dieses Prinzips.

Projektlaufzeit: 1. Juli 2016 - 31. Juli 2017

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Homepage des Hochschuldidaktikzentrums des Landes Baden-Württemberg

Der Online-Workshop FLOW wird regelmäßig im Jahresprogramm des HDZ angeboten: https://tcmanager.scc.kit.edu/hdz/result.jsp

Ansprechpartnerin:

Katrin Heß

Tel.: (0721) 608-46651

katrin.hess∂kit.edu