Home | english  | AGB | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

W2-/W3-Professuren: Kompetenzanalyse

Die „KIT-Leitlinien zur Durchführung von Berufungsverfahren zur Besetzung von W2/W3-Professuren und leitenden Wissenschaftsstellen“ bilden die Grundlage des Berufungsprozesses.

Mit der W2-/W3-Berufung wird eine langfristige Entscheidung getroffen, wer eine Fakultät am KIT auf Dauer mitgestaltet und repräsentiert. Die zu berufende Person prägt die Kultur innerhalb des KIT aber auch das Ansehen des KIT als Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft.

Im Gegensatz zum Prozess der Juniorprofessur verfügen die Kandidatinnen und Kandidaten einer W2-/W3-Professur bereits über einen größeren Erfahrungsschatz und besitzen Fähigkeiten/Fertigkeiten zur Bewältigung der anstehenden Aufgaben, die sich im aktuellen Verhalten widerspiegeln. Entsprechend richtet sich der Fokus unseres Angebots auf die Analyse der Kompetenzen einer Person. Die Erfassung der Kompetenzausprägung im Abgleich mit den Anforderungen der Professur bildet den Kern der Kompetenzanalyse.

Durch das Einbeziehen überfachlicher Aspekte bietet das Ergebnis eine breitere Informationsgrundlage im Auswahlprozess entscheidender Funktionen.